Samstag, 29. Mai 2010

Burda wiederentdeckt

Hallo liebes Frauenvolk (über männliche Leser mache ich mir keine Illusionen, grins!)

Heute beim Kioskhändler meines Vertrauens, der im kreativen Zeitschriftenbereich gut sortiert ist, hatte ich doch mal ein A-ha-Erlebnis. Nach dem faden Einheitsallerlei von namhaften Nähzeitschriften, lockte eine andere Zeitschrift meine Blicke auf sich. Burda.style! Naja, dachte ich, burda gibts ja auch schon ewig, nur mal so kurz reinblättern, denn Kleidung näh ich mir eh nie.

Dann welch Überraschung: nichts Fades, Immerschondagewesenes oder Altbackenes. Nein, da leuchteten mir Farben, also richtige Farben, wie petrol, türkis, pink usw. ins Gesicht. Und dazu kommen noch nette Deko-Ideen,

Schnitte zum Hippi-Look und noch viel mehr. Und die Schnittmuster durchweg "modern", für alle Schwierigkeiten was und vor allem für fast jede Größe. Super!

Aber nicht genug, etwas über Schwangerschaftsmode, Kinderzimmereinrichtung usw. war auch noch dabei, plus Schnittmuster für über 35 Teile.



Also, jetzt mal hübsch aus dem Sessel kommen und noch schnell zum Kiosk rüber und zugreifen.

Mein Prädikat:

Super Preisleistungsverhältnis, tolle Aufmachung und viele abwechslungsreiche Themen! Klitzekleines Manko in meinen Augen: könnte mehr Handarbeitstechnisches angeboten werden und natürlich Taschen, weil ich die einfach total gern nähe. So á la Marie Claire Idée.


Übrigens demnächst als post hier, meine El Porto, die es schon länger gibt, ich aber mal so zeigen wollte.

So long, bleibt Euch treu,

die Rike

Kommentare:

  1. Ich habe sie auch gekauft und bin echt begeistert. Der Minirock ist gestern schon daraus entstanden.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. oooh was lese ich da "hippie" schnittmuster, aaaahhh ich muss los und nen kiosk suchen.

    vielen lieben dank für diesen kleinen einblick ;-)

    glg steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über Kommentare. Also hau in die Tasten! Eure Rike