Montag, 7. Februar 2011

handquilten....



macht eigentlich Spaß und ist ein bißchen meditativ, finde ich. Jedenfalls wollte ich es unbedingt mal ausprobieren und dachte mir "fang besser erstmal mit einem Kissentop an". Das war auch gut so, weil so eine Riesendecke braucht bestimmt ewig.


Den großen Stickrahmen hatte ich schon länger und diese feinen Quiltnadeln hatte ich mir auch kürzlich besorgt. Nur mit dem Quiltgarn war es etwas schwierig, als Alternative habe ich es dann mit etwas festerem Knopflochgarn versucht.
Außerdem benötigt man noch einen Fingerhut, wenn frau nicht die nächste Woche mit einem zerstochenen Zeigefinger herumlaufen möchte.
Das Kissen ist nun auch schon fertig und kann sich noch nicht so recht entscheiden, ob es mal zu dawanda wandert oder hier bleibt. Mal sehen.


Ansonsten waren wir am Samstag fleissig, wie man hier unten sehen kann. Heute abend gehts im Nähkurs dann weiter. Spannend ist ja, wenn 4 Teilnehmer 3 unterschiedliche Modelle nähen. Fotos kommen dann noch.

Eine schöne Woche, bis bald, Eure Rike.

Kommentare:

  1. Morgen ,
    Also Hnadquilten wäre nix für mich auch wenn es Meditativ ist das mach ich lieber anders ;o)Aber es ist doch ganz toll geworden . Ich würde es ja behalten als erinnerung an den ersten Versuch.
    Auf weitere Fotos vonm Nähkurs bin ich ja gespannt. Viel Spass heute Abend.
    Lg Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ohje ich glaube fürs Handquilten bin ich zu unmeditativ, dein Kissen sieht aber wundervoll aus.

    Liebste Grüße sendet Mrs. de-elfjes

    AntwortenLöschen
  3. Mir dauert das bei einer Decke auch zu lange, muß ich ja zugeben. Ich bewundere alle diese Handnäherinnen, die erst Sechsecke von Hand nähen und dann auch noch die 2*2m Decke komplett von Hand quilten ! Echt Wahnsinn.
    Und wie hat es Dir gefallen, wirst Du es nochmal machen ?

    LG Virginia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über Kommentare. Also hau in die Tasten! Eure Rike