Donnerstag, 21. November 2013

RUMS

Schwupps, jetzt bin ich doch noch einmal da.... ist mir doch spontan eine Idee gekommen, was ich mal wieder für RUMS posten kann.

Da ich mir ja seit einiger Zeit ein wenig (oder mehr) Kleidung selber nähe und die meißten Oberteile aus Jersey bestehen, könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen, wie meine Jerseyrestekiste mittlerweile aussieht. Leider fällt mir für die Verwendung der Reste nicht so besonders viel ein außer.....



Für den Schal habe ich einfach verschieden große Stücke alle mit einer Breite von 26cm zugeschnitten und zunächst mit der Overlock offenkantig aneinandergenäht. Außer Jersey habe ich auch noch Sweat, und Nicky verwendet, so wird er etwas kuscheliger. Insgesamt hat der Schal eine Länge von 1,50m. Da ich ihn allerdings gedoppelt habe, braucht man natürlich 2 Stücke in 1,50m Länge. Zuletzt einfach nur beide Teile links auf links legen und mit der Ovi einmal außen rum nähen, fertig!

Hier noch eine andere Variante in petrol!


Ist der petrofarbene Nicky mit Rosen nicht toll? Hierbei habe ich auch noch Strick eingefügt und die untere Kante handbestickt, sieht man leider schlecht.

Dann habe ich noch 2 ganz aktuelle Weihnachtszeitschriften abzugeben:


Einmal die Marie Claire IDee (französisch), hier gibt es ganz viele verschiedene Handarbeiten zu bestaunen, über sticken, nähen, häkeln alles mit Anleitungen versehen. Außerdem wunderschöne Fotostrecken. Außerdem gibts die Crafty (englisch) mit kleinem Beiheft. Auch hier tolle Ideen und wunderschöne Sachen aus Filz siehe Eule. 

Pro Zeitrschrift hätte ich gerne 5 € plus Porto, bei Interesse bitte eine email an mich, Adresse findet Ihr im Profil. 

Weitere selbstgemachten Sachen findet ihr wie immer Donnerstag bei RUMS

Einen feinen Abend noch, Eure Rike


Dienstag, 19. November 2013

Weihnachtszauber Bückeburg

Jawohl jetzt ist es amtlich:

Mamalea und Rike 

go  Weihnachtszauber Bückeburg.

Damit habe ich mir auf jeden Fall einen langgehegten Wunsch erfüllt, endlich einmal als Aussteller beim Zauber dabei zu sein. Ob es dann tatsächlich ein Traum wird, bleibt ja noch abzuwarten.  Das Schloss Bückeburg ist für mich gleich um die Ecke und eine wunderschöne Kulisse für dieses riesige adventliche, weihnachtliche Spektakel. Das gesamte Schloss, die Wagenremise, die Außenanlagen und diverse Zelte sind mit weihnachtlichen Ständen belegt, bei denen kein Wunsch offen bleibt. Von derb rustikal in der Wagenremise, bis zauberhaft im großen Schlosssaal. Über Jahre hat sich dieses Event immer weiter entwickelt, so dass es heutzutage mit bis zu 60.000 Besuchern schon zu den ganz großen Märkten zählt.

Foto Landeszeitung 11.12.2013
 Da der Zauber über ganze 10 Tage dauert,hab ich mich natürlich riesig gefreut, dass ich das ganze mit Steffi zusammen angehe werde. Ach wir werden viel Spaß haben am Stand, da bin ich mir sicher.

Daher wird es in der nächsten Zeit hier auf dem blog verhältnismäßig ruhig sein, aber danach wird es wohl viel zu berichten geben.

Falls Ihr uns besuchen wollt, Ihr findet uns im Dawanda Zelt am Gartensalon.




Unter anderem habe ich mal wieder ein paar Überzüge für kleine Teelichtgläser genäht.

Bis bald, Eure Rike

Mittwoch, 13. November 2013

MMM Mantel Rin

Jetzt noch schnell zum MeMade, denn heute ist ein besonderer Tag, nämlich mein Geburtstag. Leider hat der Tag nicht besonders vielversprechend begonnen. Denn ich hab mich schon sehr auf einige telefonische Glückwünsche gefreut, aber was macht Frau, wenn das Telefon unauffindbar ist???

Na klar, werdet Ihr jetzt sagen, vom handy aus anrufen, dann muss es ja irgendwo klingeln. Hat nur leider nicht geklappt. Nachdem ich dann wirklich 1,5 Stunden das Haus abgesucht habe, und ich war mir ziemlich sicher, dass der Große zuletzt das Telefon in der Hand hatte, konnte ich es unter dem Bett ohne Batterien auffinden, grrrr.

Aber der Tag kann nur besser werden, heute Abend werde ich noch mit ein paar Freundinnen  feiern, darauf freue ich mich schon.

Nun aber zum Mantel Rin.
Lange habe ich das passende Schnittmuster gesucht, er sollte nicht zu damenhaft sein, keinesfalls mit Gürtel und am liebsten mit Kapuze. Letztendlich habe ich mich für die recht kostspielige Anleitung Mantel Rin entschieden. Sehr gefallen hat mir besonders die vordere Klappe, die gleichzeitig in eine Kapuze übergeht.



Ich wollte außen einen Walkstoff und auf jeden Fall ein dünnes Futter, damit man auch bequem hineingleiten kann. Aber der Mantel stand unter keinem guten Stern. Es war das erste Schnittmuster, dass mich vor Wut zum Heulen gebracht hat, weil es, wie ich finde, einfach sehr mager beschrieben wurde und auch im Schnittmuster nichts aussagekräftiges vermerkt wurde.
Aber ich habe mich durchgebissen, hier und da etwas ausprobiert und auf einmal hat es klick gemacht, wie nun alles zusammen gehört. Insgesamt habe ich das Schnittmuster etwas verlängert, was auch gelungen ist, nur sitzen die Taschen jetzt ein bißchen arg weit unten, nunja.


Für das Futter habe ich einen kleinkarierten Baumwollstoff vom Maybachufer und einen Futtersatin aus dem örtlichen Stoffgeschäft verwendet. Ein Problem waren noch die Knöpfe, stehe ich doch mit Knopflöchern auf Kriegsfuß. Aber Walk franst ja nicht aus, daher beherzt hineingeschnitten und das Futter per Hand eingefaßt. Eigentlich ist er auch mit weiteren Knöpfen gedacht, aber so eher schlicht gefällt er mir doch gut.



Ein kleiner Hingucker ist dann noch meine Edelweißbrosche.


Walkstoff: Stoff und Stil
Futter: Örtl. Stoffhändler
Knöpfe und Brosche: dawanda
Schnittmuster: Mantel Rin via dawanda

Weiteres selbstgeschneidertes gibt es hier.

Eine schöne Woche Euch allen

Eure Rike

Freitag, 8. November 2013

Nur kurz

möchte ich Euch eins meiner letzten Portemonnaies zeigen. Hier aus sehr weichen Leder mit einer Tilda Rose verziert und innen habe ich alte Bauernbettwäsche verwendet.


Ich wünsche Euch ein feines Wochenende, hier soll es ja leider nur regnen, bähhh,

Eure Rike

Montag, 28. Oktober 2013

So ein richtiger Mädchentraum

in rosa - rot mit ein wenig türkis - petrol ist mir hier unter der Nadel hergeflutscht. Seit langem habe ich mal wieder eine Kinderdecke genäht. Das Top ging wirklich flux von der Hand aber die Applikation, hinterher das quilten, zusammenstecken, dauert dann noch einmal doppelt so lang.


Ein dazu passendes Kissen mit Eulen Appli gleich hinterhergeschoben. Rückseite ist aus sehr weichem Biberstoff, für mich der perfekte Rückseitenstoff. 





Frau Hootie braucht noch ein paar Füßen und mein label fehlt noch.  Ansonsten habe ich mir gestern meinen ersten Mantel zugeschnitten und bin sehr gespannt wie er wohl wird. 

Bis bald, Eure Rike


Sonntag, 20. Oktober 2013

Zur Probe

hatte ich mir letztens bei Stoff und Stil in Hamburg ein STück Möbelstrukturstoff mitgebracht. Natürlich in petrol meiner Lieblingsherbstfarbe. Eigentlich war die Taschenklappe ganz anders geplant, aber sie gefiel mir einfach nicht,also habe ich mal wieder ein bißchen "herumgestückelt" mit meinen Tildas.


Da ich letztens einfach meinen eigentlich sehr schönen, jedoch ständig einrollenden Avoca-Schal in einem Anflug von Kamikaze zerschnippelt habe, paßte hier doch auch noch ein kleines Fitzelchen drauf.


Die Tasche war mein Prototyp für den letzten Workshop und wurde, glaube ich, für gut befunden. Jedenfalls haben 2 Teilnehmer die Gute nachgenäht. 

Ich wünsche Euch einen feinen Start in die Woche, bis bald, Eure Rike






Samstag, 12. Oktober 2013

Ein paar Tage noch einmal

ausspannen, bis der trübe Herbst vor der Haustür steht. Da wir in NRW dieses Jahr so späte Herbstferien haben, lohnt sich unser Urlaub in Südfrankreich leider nicht mehr. Daher haben wir das lange Wochenende genutzt und sind ein paar Tage an die See gefahren.

und ich schwöre das Bild ist nicht bearbeitet


Laboe, daran hängt unser Herz ein wenig. Diesmal mit FEWO die einen tollen Fördeblick hatte.


Frachter, Containerschiffe, Marineschiffe, Segelschiffe, Fähren, Kitesurfer usw. Absolut spannend, wenn man mit dem Fernglas alles verfolgen kann. In Laboe spürt man schon einen Hauch Skandinavien, in Kiel sind auch  einige skanidnavische Geschäfte, da macht es sehr viel Spaß zu bummeln.


Wir hatten herrlich sonniges Wetter, aber leider mußten wir uns am Samstag schon auf den Rückweg machen. Aber ich konnte die Männer in unserer Familie noch überreden einen kleinen Stopp bei
Stoff und Stil in Hamburg zu machen. Ohhhh wunderschöner Laden. Ich muss gestehen, die Präsentation der Stoffe war wirklich Extraklasse und so konnte man endlich auch mal all die unterschiedlichen Qualitäten der Stoff fühlen. Nach 2 Stunden mußte mich meine Familie leider aus diesem Laden zerren mit dringenden Warnungen, dass unser Auto schon mehr als voll ist.

Euch noch ein feindes Wochenende, ich habe heute meinen nächsten Workshoptag und bin schon ganz gespannt auf die Ergebnisse meiner Frauen,

Liebe Grüße Eure Rike

Mittwoch, 2. Oktober 2013

MeMade Oktober

Herzliches Willkommen,

heute ist Mittwoch und heute ist MeMade-Tag. Da darf Frau  die für sich selbst genähten Kleidungsstücke zeigen. Mittwochs ist mein freier Tag, was ansich ja schon toll ist, aber heute ist es noch ein bißchen anders, weil wir heute nachmittag noch ein paar Tage an die Küste fahren werden.

Also trage ich heute mal meine Lieblingsherbstkombi.




Die Jerseytunika ist von Deerberg und dann brauchte ich ganz dringend noch eine passende Jacke darüber für etwas kühlere Tage im Büro. Genäht habe ich nach "Jackie" von farbenmix, wie schon so oft. Allerdings wollte ich die Jacke diesmal etwas feiner haben und habe daher vorne einen Beleg eingearbeitet und ich habe an den Seitenteilen vorne und hinten unten einen kleinen Schlitz gelassen. Durch das Material, ein dicker Jersey mit wenig Elasthan, sieht sie einerseits etwas elegant aus, paßt aber auch prima zur Jeans. Allenfalls die Ärmel stören mich ein wenig, sie hätten einen Tuck länger gekonnt und unten auch etwas schmaler sein können.

Der Kragen ist mit petrofarbenem Sweat verblendet und auf die Knopfleiste habe ich einfach noch ein paar mehr Vintageknöpfe aufgenäht. Die Knopfleiste war mein größtes handicap, da meine Maschine es irgendwie mit der automatikfunktion nicht hinbekommen hat. Da habe ich halt improvisiert und mit Zickzackstich meine eigenen genäht, nicht perfekt aber mich stört es nicht.

So, nun aber zum me made mittwoch, das für mich wichtigste Forum für selbstgemachte Kleidung. Ich habe mir dort schon viele Anregungen geholt und viele neue blogs kennengelernt und interessante Schnittmuster entdeckt. Ehrlich gesagt bin ich ja nicht so der Kleider/ oder Kostümfan, aber ich finde es einfach toll, dass sich dort Frauen zeigen, die Ihren Stil gefunden haben, ob es nun 20 mal der gleiche Schnitt ist oder jedesmal etwas Neues.

Nun schaut mal rein,

bis bald, Eure Rike


Dienstag, 1. Oktober 2013

Hallo Ihr



heut mal wieder etwas Genähtes von mir. Emma vom blog "Frühstück bei Emma" hat letztens Ihren Horrorstoffschrank gepostet mit soooo viel Stoffen, die dringend mal vernäht werden wollen. Ehrlich gesagt, wenn ich mir meinen Schrank mal so anschaue, unterscheidet er sich von Emmas wahrscheinlich nicht so sehr. Daher mach ich bei  Ihrem Oktoberprojekt mit. In dieser Woche gibt es daher Utensilos. Das eine ist aus einem Stoff genäht, den ich bestimmt schon 3 Jahr in der Ablage habe, grins.


Sehr romantisch verspielt und insgesamt ein Utensilo XL, prima als Strickkorb geeignet. 


Dies ist ein Utensilo in klein aus meinem Lieblingsherbststoff. 

Ich wünsche Euch einen feinen Abend, morgen will ich Euch unbedingt etwas zum Anziehen zeigen. Der Mann hat morgen Urlaub, dann müßte wenigstens das Fotoproblem gelöst sein. 

Eure Rike


Sonntag, 29. September 2013

Es paßt gerade so

gut in die Zeit- daher mal Werbung in eigener Sache:

Für alle Wiesenmädels und Trachtenmadels hab  ich vor einiger Zeit mal eine süße Dirndltasche entworfen- die Resi. Resi kam damals "über Nacht", da mir die zündende Idee erst kurz vorm Einschlafen kam, grins. Ich hatte von meinen Freundinnen einige schwierige Vorgaben auf die Liste bekommen. Die Tasche sollte klein sein, mit nur Platz für das Nötigste, sie sollte weder beim Tanzen, Schunkeln behindern, verschließbar sein und natürlich gut aussehen.
Herausgekommen ist die Resi.



Da ich kein Dirndl besitze, hatten wir Mädels damals viel Spaß bei der Anprobe und dem Fotoshooting der fertigen Resis, dem wir mit dem richtigen Likörchen nochmal richtig auf die Sprünge geholfen hatten. Ach ja , schöne Erinnerungen. Aber für Euch habe ich noch ein paar Resis im shop und wer lieber selber näht, findet hier die Anleitung.

Euch noch einen schönen Sonntag, leider hab ich letzte Woche blogtechnisch nicht viel geschafft, aber ich habe meine ersten beiden Herbsttaschen fertig, jawohl. Fotos folgen.

Eure Rike

Montag, 23. September 2013


Am Wochenende hatte ich so ein kleines Zeitfenster, zwischen meinen Wahldiensten zur BT Wahl und da habe ich mir mal meine Walkreste hergekramt. Dann hatte ich Lust mir ein paar neue Broschen zu nähen. Hach da kann man so in Ruhe vor sich hin prusseln und das Eine zum Anderen suchen, das macht mir total viel Spaß. Die meißten werden noch eine Anstecknadel bekommen, aber man kann sie ja total vielseitig an eine Tasche oder Schal heften auf einen hübschen Bucheinschlag, auf ein Geschenk oder......



an eine neue Mütze.


Naja, ich gebe zu, die Größe der Broschen dürfte schon etwas kleiner sein, aber das richtet sich ja auch immer nach den Motiven, gell?

Hier noch eine in Großaufnahme.






Dafür habe ich diese schönen Bügelbildchen benutzt.
Morgen möchte ich endlich meine erste Herbsttasche nähen und am Mittwoch bin ich wieder beim MMM dabei, hab mir nämlich ein tolles Outfit zusammengestellt.

Liebe Grüße Eure Rike

PS Ich dank Euch auch noch ganz herzlich für Eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post.


Donnerstag, 19. September 2013

RUMS

Noch gerade so kurz vor Feierabend, zeige ich Euch heute meinen RUMS. Für mein neues shabby Tischchen wollte ich unbedingt noch ein kleines Deckchen haben.

Et voiá!


Ich habe einfach ein paar hübsche Reste und ein paar Tildastöffchen zusammengenäht, dazu ein bißchen Spitze. Dann noch ein dünnes Volumenvlies untergelegt und gequiltet. 

Ich wünsche Euch noch einen feinen Abend, weiteres Selbstgemachtes gibt es wie immer hier

Eure Rike

Montag, 16. September 2013

Power shopping

Hallo Ihr Lieben,

ich finde nach dem Wetterumschwung macht es jetzt auch richtig Spaß sich in den Geschäften die ersten Herbstklamotten anzuschauen, zu sehen welche Farben im Herbst aktuell sind, wie kann frau das mit den schon vorhanden und nicht gerade wenig Kleidungsstücken kombinieren usw.

Ein kleiner Bummel durch die nächstgrößere Stadt,  der Blick in die Schaufenster und eine Inspektion der Damenabteilung läßt mich schnell wieder in der Realität ankommen. Farben<<<<.´grau, schwarz bestenfalls ein dunkelrot so weit das Auge reicht! Naja so überraschend kommt das nun nicht, war es doch auch in den letzten Wintern schon mehr als schwarz schwarz schwarz. Frag ich mich doch mal unter  kommerziellen Gesichtspunkten, glauben Hersteller und Läden tatsächlich, wenn frau den Kleiderschrank mit schwarzen Klamotten voll hat, dass sie dann frohen Mutes in diesem Herbst losziehen und sich die nächsten Teile in schwarz, grau o.ä, kaufen???

Eine mir sehr willkommene Abwechslung dazu war mein kürzlich eingetroffener Deerberg Katalog. Deerberg setzt nicht mehr nur auf Schuhe sondern auch immer mehr auf Kleidung in leuchtenden Farben. Da am letzten Wochenende die Shoperöffnung in Hannover war und 20% Rabatt auf das komplette Sortiment winkten, hab ich mich doch mal auf den Weg gemacht.

Aber, Ihr werdets wohl ahnen, ich war nicht allein. Gefühlt hatte sich die komplette norddeutsche Tiefebene auf den Weg gemacht und versuchte in dem armen kleinen Laden Fuß zu fassen. Und dann gibt es ja wirklich noch Frauen, die zu einem solchen Event Ihre Männer mitbringen, also sowas von überflüssig! Naja, an einen Platz in der Umkleidekabine war nicht zu denken und der Blick auf die immer länger werdende Kassenschlange verhieß auch nichts Gutes. Ich war allerdings sehr angetan,von den Frauen/Kundinnen, die viele einen sehr eigenen tollen Kleidungsstil hatten. Außergewöhnlich, oft farbenfroh, weiblich und sehr selbstbewußt war er und nicht ausschließlich mit Kleidung von D. Das machte mir Mut. Liebgemeinte Kommentare wurden getauscht und es herrschte eine sehr entspannte Atmosphäre. Wunderschöne Sachen habe ich gefunden, 2 Tuniken und eine Strickjacke in ganz wunderschönen Rottönen.


Leider waren die von mir dringend gewünschten grünen Herbstschuhe schon ausverkauft, aber egal, gelohnt hat es sich allemal und ich trage stolz meine Beute nach Hause.

Also ein Besuch lohnt sich, oder Ihr stöbert erstmal im internet.

Euch einen feinen Abend, bis bald, Rike



Sonntag, 1. September 2013

Folklore, Folklore

Endlich mal wieder ein Sonntagsabendpost seit laaaanger Zeit. Ich muss ja gestehen, dass ich, seitdem ich auch bei instagram poste, mir das bei blogger alles ziemlich lange dauert. Instagram hat ja den Vorteil, es ist spontan, also auch gerne mal von unterwegs, es braucht keinen langen Text und wenn man nicht das letzte Luschensmartphone hat, werden die Bilder super,  so dass sie eigentlich nicht mehr bearbeitet werden brauchen. Von unterwegs, oder auch spätabends schaue ich gerne nochmal bei den anderen Mädels vorbei, verteile meine Herzchen oder schreib auch mal einen kurzen Kommi. Alles ganz easy. Aber blogger bleibt mir natürlich erhalten und hoffentlich in der nächsten Zeit auch wieder regelmäßiger.

Vor ein paar Tagen habe ich Euch ja schon ein paar Fotos von den Veränderungen im Wohnzimmer gezeigt. Ganz dringend brauchte ich auch noch neue Kissen und daher schon mal Nr. 1.
Im Moment mag ich sehr gerne den Folklorestil, also aufwändig bestickt, gerüscht, vintage.


Das Kissen hat so seine Zeit gebraucht, wegen der vielen Stickis natürlich. Naja, ohne mein herzallerliebst gings natürlich auch nicht und so ein paar Rüschen und Borten. Hier noch einmal in Großaufnahme.


Ich wünsche Euch noch einen feinen Abend, und für alle, die mir aber auch unter instagramm folgen möchten, hier ist der link. Demnächst werde ich den link noch in die sidebar integrieren.

Eure Rike

Donnerstag, 29. August 2013

RUMS - meine Lieblingsschubladen -

So, da bin ich schon wieder. In den letzten Tagen habe ich ganz viel mit Holz gearbeitet. Bei einem Besuch meines Antikhändlers auf der Suche nach einem schönen Spiegel, bin ich über einen Stapel Holzschubladen gestolpert. Sofort kamen mir gleich mehrere Ideen dazu, wie ich diese verschönern konnte. Unser Wohnzimmer hatte auch dringend mal wieder ein round up nötig. Vor einigen Jahren als das noch modern war hatten wir 2 Wände in einem satten Rotton gestrichen. Dazu hatten wir uns später noch eine passende Ledercouch gekauft, kombiniert mit einer hellen Wohnwand. Nach der umfangreichen Küchenaktion kam streichen natürlich nicht in Frage,  aber mit ein bißchen neuer Deko hier und da, schau ich es mir noch lieber an.





Hier hängen sie nun meine neuen Schubladen.Leider ist das Bild etwas schwach, weil ich gegen das Licht fotografieren mußte. Die Schubladen sahen wirklich übelst aus, mit Wurmlöchern und auch innen sehr beschmutzt, dafür waren sie mit insgesamt 12 € auch ein echtes Schnäppchen. Ich glaube, der Händler konnte sich nicht im entferntesten vorstellen, aus diesem Krempel noch irgenwas brauchbares rauszuholen, daher der "Gnadenpreis".

Ich habe sie also erstmal gegen Würmer behandelt, dann abgeschliffen, soweit ging und gesäubert. Dann ein weißer Anstrich, trocknen lassen und die Kanten wieder angeschliffen. Die Innenseite habe ich mit Papier beklebt, aufgehängt an jeweils 2 Krampen und dekoriert. Die Dekoration ist vielleicht ein bißchen too much, aber das kann ich ja jederzeit wieder ändern.

Der Besuch des Antikhändlers ist dann, außer den Schubladen, nicht ohne Folgen geblieben, blitzte mir doch in der letzten Ecke so ein toller, richtig alter Waschtisch entgegen......

Mehr dazu demnächt. Und da die Schubladen nur für mich sind, gehts damit heute auch zu RUMS.

Eure Rike

Mittwoch, 28. August 2013

MeMadeMittwoch

Ach jeh, nun ist schon wieder so viel Zeit vom letzten post vergangen. Aber heute ist Mittwoch und endlich wieder MMM. Da ich mir zum Sommer und im Sommer so viel neue Klamotten genäht habe, möchte ich Euch gerne noch etwas zeigen.


Ich trage heute eine meiner Lieblingskombis für den Sommer. Eine Mamina verlängert als Kleid aus einem tollen leichten Viscosestöffchen vom Stoffmarkt in einem ganz zarten Muster mit korallfarbenen Kästchen. Das kann man auf den Bildern schlecht erkennen. Am Kleidsaum habe ich noch eine breite Spitze angesetzt, damit es so ein wenig romantisch wirkt. Klar, der Mann ist natürlich als erstes auf Nachthemd gekommen. Ts!!! Dazu passend habe ich mir eine Leggings im passenden  Creme Ton auch mit angesetzter elastischer Spitze genäht. Den Schnitt gibt es kostenlos im Netz bei "Cut".




 Da mir die beiden Teile dann doch ein wenig zu eintönig und vor allem das Kleid zu lang und schlicht war, habe ich mir noch eine Jacke dazu genäht. Die Jacke ist aus rotem, leichten, elastischem Sommersweat nach dem Schnitt Jackie genäht. Ich liiieeebe den Jackieschnitt über alles, hachz. Allerdings habe ich den vorhandenen Kragen durch einen kleinen Stehkragen ersetzt. Kamp snaps zum Schließen, fertig.





Eigentlich ist diese Kombi schon genau mein Stil, als meine Nachbarin allerdings auch als ersten Kommentar das Wort "Nachthemd" benutzte, war ich mir nicht mehr ganz so sicher. Aber letztens auf einem Parktplatz hat mich doch tatsächlich eine fremde Frau angesprochen, was für ein tolles Outfit ich anhätte. Tja, und dann dachte ich , yeah, vertrau auf Deinen eigenen Geschmack.
Das bestärkt mich auch darin, weiterhin schöne Sachen für mich selbst zu nähen, da man meißtens in den Läden eh nicht das findet, was man sich vorstellt.

Weitere selbstgeschneiderte Kleidungsstücke findet Ihr wie immer auf dem MEMADEblog.

Morgen gehts gleich mit dem nächsten post weiter, bis dahin,

Eure Rike


Donnerstag, 15. August 2013

RUMS Shopping Bag


Heute habe ich seit langem mal wieder an RUMS gedacht und die Gelegenheit ergriffen, meine neue shopping bag zu zeigen, Gestern hatte ich mit meiner Freundin einen kleinen Trip, natürlich shopping trip, nach Holland unternommen. Dazu fehlte mir noch eine herrlich bunte Tasche, in die alle meine Einkäufe passten.

Wer Lust hat, sich auch  so eine Tasche zu nähen, für den habe ich hier mal ein improvisiertes Tutorial (weil ich natürlich nicht alle Arbeitsschritte fotografiert hatte) zusammen gefaßt. Alle, die schon mal Taschen genäht haben, sollten sich damit zurechtfinden.

Meine beiden Außenteile haben die Maße 50cm breit und 48cm hoch. Bitte dafür im Stoffmix, zwei Teile zusammen nähen. Ebenso 2 Teile aus Futterstoff zuschneiden.

Mein Boden/Seitenteil  hat die Maße 16cm breit und etwa 115cm lang (Überstehendes bitte dann nach dem Zusammennähen abschneiden) Bitte je einmal aus Außenstoff und Futterstoff zuschneiden.

Für meine Henkel habe ich 2 mal 10cm x 35cm zugeschnitten. Die langen Seiten der Henkel zur Mitte falten und dann die Seiten noch einmal 1,5cm einklappen und in beide Seiten Thermolam einlegen. Zur Mitte falten und beide Längsseiten absteppen.

Nun werden alle Außenstoffteile mit dickem Volumenvlies unterlegt. Jetzt ist Zeit Verzierungen anzubringen. An der oberen Seite habe ich nun mit der Schere die Kontur etwas verändert, dh. zur Mitte und zur Seite abgerundet, so dass die Stellen, an der die Henkel eingenäht werden etwas verlängert sind. Das kann man auf den Bildern, glaube ich , auch ganz gut erkennen.


Die mittigen 10cm vom Vorder/Rückteil habe ich angerüscht/eingereiht, ebenso im Futterstoff.
Außerdem habe ich den Futterstoff im Bodenteil mit H250 verstärkt.

Nun  das Boden/Seitenteil an die Vorder und Rückseite nähen. Ebenso den Futterstoff, dabei allerdings die Wendeöffnung aussparen.

Fertigstellung

Die Tasche rechts auf rechts ineinanderstecken, die Henkel einlegen und die obere Naht nähen. Durch die Wendeöffnung wenden und die Naht nochmals von außen absteppen. Wendeöffnung schließen.

Fertig!






Ach ja, das Futter ist übrigens sehr leuchtend ....grins!


Samstag, 20. Juli 2013

Ich sticke mir den Sommer

Sich den Sommer zu sticken ist ja eigentlich gar nicht mehr nötig, denn er ist da, juhe! Aber für alle die nun bald auch in den Urlaub rauschen und vielleicht mit Ihrem Caravan, Wohnmobil oder Anhänger unterwegs sind in den Campingurlaub. habe ich etwas Feines für Euch.


Im Moment gibts bis Sonntag auch noch Prozente auf die Stickdatei und zwar hier.


Und weil ich beim Sticken immer gerne den ganzen Rahmen nutze einfach noch ein paar Stickis dazu. Der VW Bulli ist übrigens nur zu privat Zwecken digitalisiert worden, ebenso der Summer Love.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag. Wir werden heute abend zur Gartenparty gehen und ich habe mir gestern noch schnell ein Kleid genäht. Mehr dazu demnächst.

Liebe Grüße Eure Rike

Freitag, 19. Juli 2013

Endspurt

Heute letzter Schultag in NRW und wir haben es auch endlich in die Ferien geschafft. Die Wetteraussichten sehen ja sehr vielversprechend aus und wir sind schon am Pläne schmieden, wie wir die nächsten freien Tage verbringen können.

Einer meiner letzten Aufträge war ein maritimes Schmusetuch und ich hatte mir dafür extra 2 neue Stoffe bestellt. Einmal den tollen Krabbenstoff, der schon allein wegen der Farben super schön ist und den Motivstoff, der hat es mir total angetan, und dann auch noch in türkis, hach.

Weil ich noch einen passenden clip hatte, habe ich dann noch ein einfaches Schnullerband zum Anclipsen genäht.

Ich wünsche Euch ein feines Wochenende,

Eure Rike

Donnerstag, 11. Juli 2013

Taschen für Jungs

Taschen für Jungs geht das überhaupt? Mögen Jungs Taschen, oder vor allem tragen Jungs Taschen? Alles Fragen, die ich mir nicht abschließend beantworten konnte, da aber gleich 2 Exemplare (von den Jungs) in unserem Haushalt leben, habe ich gedacht, ich probiers einfach mal.

Der Kleine hatte ja gerade seinen 10. Geburtstag und das war die Gelegenheit ihm eine coole Jungstasche zu nähen.

Aus einem Jeansrock und einer alten Jeansjacke hab ich mal einiges zusammengeschnippelt. Wie die Faust paßte dann noch die neue Stickdatei von Frau HHL "Catch a wave".


Die Rückseite hat dann noch eine original Hosentasche. 

Den Gurt habe ich durch die Knopfleiste der Jeansjacke verlängert und durch die aufgenähte Knopflochöse kann die Länge des Gurtes festgelegt werden.

Das Innenfutter ist aus grauem Sternchenstoff.





Sooo coole Stickdatei!

Und voller Erleichterung habe ich dann die Kommentare der anderen Jungs vernommen, dass die Tasche ja Hammer sei. Naja, ehrlich gesagt hatte ich durch die verlängerte Knopfleiste ja auch schon auf das Modell geschielt. Die Stickis hätte man ja notfalls noch wieder abtrennen können. Aber so freu ich mich doch noch mehr.

Ein feines Wochenende Euch allen,

Rike


 

Sonntag, 30. Juni 2013

Star Wars Geburtstag

Leider wurde es mit der Küchengardine heute nichts, weil ich ein anderes Projekt vorziehen mußte. Der Kleinste, der mit fast 10 ja nun auch nicht mehr so klein ist, feiert bald seinen Geburtstag und der soll in diesem Jahr ganz im Zeichen der neuen Dimension stehen.



Nun muss ich ja gestehen, dass die Idee zu der Einladungskarte nicht gänzlich von mir stammt, sondern von hier, jedoch ist selbstgebastelt  nach Anleitung ja immer noch besser als einfach nur selbstgekauft, oder? 

Ich hoffe noch inständig dass das Wetter hält und ich keine 11 wildgewordenen Star Wars Krieger in unserem Haus beaufsichtigen muss. Aber dafür überlege ich mir auch noch etwas. Das Mitgebsel steht auch schon fest und werde ich nach der Party hier mal posten. 

Für alle, die ein ähnliches Fest planen, kann ich Euch folgende posts empfehlen: hier,  und hier.

So, und mögen an diesem Tag die Macht mit mir sein,

einen feinen Sonntag noch liebe Grüße Eure Rike

Samstag, 29. Juni 2013

Nur mal kurz

möchte ich Euch etwas zeigen. Heute Nachmittag habe ich meine neu genähte Leinentunika bestickt.
Eigentlich sollte die Tunika ja einfach nur weiß bleiben, aber dann fand ich es auf die Länge gesehen doch arg langweilig. Dann habe ich mal in meinen Stickis geblättert und ein Motiv rausgesucht, was ich noch nie vorher gestickt habe.

Das Bild ist heftigst bearbeitet, daher scheint der Hintergrund nun grau und nicht weiß. Bilder von der Tunika im ganzen gibts demnächst. Der Stoffmarkt war heute leider total verregnet, aber so ein paar Stöffchen findet man ja immer, grins. Morgen habe ich geplant meine neue Küchengardine zu nähen und dann gibts auch endlich mal Bilder von der Küche.

Bis denn, Eure Rike

Freitag, 28. Juni 2013

Meine Neue

Hach, hat das Spaß gemacht, endlich mal wieder eine Tasche nur für mich zu nähen. In letzter Zeit war ich doch schon so ein wenig unleidlich, weil ich
a) eine tolle Nähidee, aber leider keine Zeit oder
b) viel Zeit, die ich mal besser für was Sinnvolles investiert hätte, aber mir leider nix eingefallen ist



Nunja, klagen auf hohem Niveau, gell? Also, zuerst hab ich meinem Liebsten seine schon dolle abgetragene Lieblingsjeans  abgequatscht. Die mußte sein, denn ich wollte so einen beuteligen Shopper natürlich mit kurzen Henkeln und Gurt. Dann hab ich einfach ein bißchen rumprobiert, ein paar Stoffe zusammengeworfen und noch dies und das dazu und  ....fertisch issie!

Vorderseite mal wieder frisch von der Leber was nur geht. Die lang gehütete Häkelborte angebracht, hachz. Die Rückseite ist natürlich die Rückseite der Jeans, logo, oder! Alles schön garniert mit meinem Lieblingshamburger Liebestoff. Die Henkel sind aus den verkürzten Bundstücken und von außen angenäht. Den Schultergurt hab ich einfach in die Gürtelschlaufen der Jeans eingehakt. Verschließen kann man die Gute noch mit einigen Kamp Snaps.




Noch was: Ihr könnt mir nun auch unter bloglovin folgen, bzw ich Euch. Ich durchschaue diese Aktion ehrlich gesagt noch nicht ganz und da ich eh immer im dashboard gelesen habe, wird sich wohl auch nicht viel ändern, oder? Aber falls mir da draußen noch jemand einen Tipp geben kann, wie ich das gadget von bloglovin auf meinem blog einbinden kann ( ich find den html code einfach nicht!) wär ich echt total dankbar.

Morgen freu ich mich mal auf Stoffmarkt in Hannover und hoffe inständig, dass es nicht regnet, was wahrscheinlich vergebens sein wird.

Euch ein feines Wochenende, Eure Rike


Mittwoch, 26. Juni 2013

MeMadeMittwoch

Heut zum letzten Me Made Mittwoch vor der Sommerpause zeige ich Euch meine vor einiger Zeit genäht Sweat Jacke. Da ja temperaturtechnisch irgendwie immer noch kein Sommer ist und die Strickjacke mittlerweile zum Allroundkleidungsstück avanciert (paßt im Sommer über T-Shirt, im Winter über Langarmshirt) mag ich meinen Liebling im Moment gar nicht mehr hergeben.





Die Farbe finde ich persönlich ja Extraklasse, ein leuchtendes Maigrün, und ich war sehr sehr froh eine "bunte" Hose dazu gefunden zu haben. Das Shirt in schwarz ist im Moment noch ein Kompromiss, etwas helleres finde ich eigentlich passender, aber dazu muss ich wirklich noch etwas in den Farben der Hose finden.

Genäht habe ich die Jacke nach Schnitt einer Longstrickjacke aus der letzten Herbst Ottobre nur etwas gekürzt. Ich liebe kürzere ´Jacken, weil ich darunter gerne ein Longshirt trage. Außerdem gab der begrenzte Stoff wieder mal keine größere Länge her, außerdem mußte ich die Ärmel sogar quer zum Fadenlauf zuschneiden, was sich bisher jedoch noch nicht als negativ herausgestellt hat.

Ein Schmuckstück war ursprünglich der Kragen, den ich von der Außenseite in einem passenden Wolljaquard genäht hatte. Allerdings hat er den ersten 30 Grad Waschgang nicht so recht überlebt und ist etwas eingelaufen. Daher sieht der Kragen auch etwas kruschelig aus. Aber das werde ich vielleicht noch einmal ändern.

Dann natürlich noch mein label, gell?



So, und wer mir jetzt noch einen Tip geben kann, wie ich die Innenseite des RVs etwas verschönigen kann, immer her damit. Viele weitere Damen in schöner Kleidung findet Ihr wie immer hier.

Liebe Grüße Eure Rike