Sonntag, 17. Februar 2013

DIY Resteverwertung : Home-Kissen

Heute mal wieder ein kleines Restetutorial. Reste habt Ihr wahrscheinlich genau wie ich- reichlich. Dabei gibt es ja solche Reste und solche Reste. Also die Reste, die in die Tonne gehören und die ich auch früher oder später entsorge und die Reste, die man hegt und pflegt und die mal zu ganz wunderbaren Stoffen gehört haben, die nie enden sollten.

Nun ja, ich habe mir heute mal die Lieblingsstoffreste gegriffen, leuchtend aber auch harmonisch zueinanderpassend. Hierbei ist natürlich Eure Creativität gefragt, schließlich soll das Kissen ja später euer Sofa zieren. Hier zeige ich Euch schon mal vorab ein Foto, wie es später aussehehn kann.


Ich wollte so ein home Kissen eigentlich schon immer mal haben. Für mein Kissen(50x60cm) habe ich einen Leinenhintergrundstoff gewählt. Der Hintergrundstoff sollte eher neutral sein und an allen Seiten 4cm breiter als Euer Kissen sein. Nun zeichnet Ihr Euch Eure passenden Buchstaben für Euer Wort, muss ja nicht unbedingt "home" sein, auf Papier auf, schneidet sie aus und haltet sie auf Euren Hintergrundstoff. Der Rand sollte mit 8cm je Seite frei bleiben. 
Nun meßt Ihr die Fläche die Eure Buchstaben brauchen und gebt an den Seiten noch einmal 4-5cm dazu, so erhaltet Ihr die Größe des Unterlegpatches.
Aber nun zu den Resten. Greift mutig zu, näht verschiedene Reste aneinander bis Ihr ein patch in der passenden Größe zusammen habt. 
Dies ist meins:
 
 Nun stapelt Ihr folgende Lagen übereinander:




Unten liegt ein günstiger Rückseitenstoff, darauf kommt eine Lage Vlies dann das Patch und darauf Euren Hintergrundstoff. 

 
Jetzt heftet Ihr die Lagen mit Stecknadeln genau an der Kante des Patches zusammen. Das zeigt Euch beim Quilten hinterher, wo Euer Patch noch unterliegt. 


Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, entweder Ihr heftet Eure Papierbuchstaben an, oder Ihr malt mit einem Zauberstift drumherum oder Ihr macht es wie ich - freihand mit einem Kontrastgarn um die Buchstaben quilten. Damit die Buchstaben auch richtig rauskommen, ruhig in 3-4 Nähten um die Buchstaben quilten, dafür müssen die Nähte nicht aufeinanderliegen. Danach nehmt Ihr Euch eine Stickschere oder eine Nagelschere und schneidet mit einer kleinen Kante die Buchstaben vom Hintergrundstoff aus, so dass Euer patch durchscheint.
Mit allen Buchstaben so verfahren. Zur Fertigstellung Eure Kissens einfach 2 überlappende Rückseiten annähen und fertig ist Euer Kissen! Ich habe zum Schluß den Rand noch einmal abgesteppt. 
Leider besitze ich dieses Kissen nicht mehr, aber so geht es mir manchmal, wenn kaufwütige Kundinnen ein bißchen rumsäuseln und dann noch mit dem Argument kommen " aber Du kannst Dir doch immer wieder so ein Kissen nähen " ...Eigentlich wahr und was hält mich davon ab, gleich morgen wieder eins zu nähen???  

Euch wünsche ich nun viel Spaß mit der kleinen Anleitung. Sicherlich gibt es im Netz einige Anleitungen zu Negativapplikationen, aber vielleicht ist es für die Eine oder Andere auch neu. 

Eine feine Woche, Eure Rike






Donnerstag, 14. Februar 2013

Alles olle Kamellen...

Tja Ihr Lieben, ich persönlich bin ja froh, dass dieses ganze Karnevalsgedöns nun mal wieder vorbei ist. Anders würd es mir sicher gehen, wenn ich Rheinländer wäre und mitten im Getümmel wär, weil feiern an sich ist ja schon klasse. Aber ich schweife ab.

Heute gibts nur einen kurzen Gruß vom Krankenlager mit einer Tasche, die ich vor einiger Zeit für eine gute Kundin von mir genäht habe. Die Gute steht absolut auf Spitze, also wundert Euch nicht, wenn ich da mal ganz tief in die Kiste gegriffen und ordentlich aufgelegt habe. Zuerst war ich persönlich ja der Meinung, dass Spitze nicht so wirklich walkstoffkompatibel ist, aber wenn ich sie so länger betrachte....




Was meint Ihr?
Für die Rückseite habe ich ein bißchen gehäkelt.

Und gut gerüstet, für die nächste Reise....

Wenn ich mir jetzt mal meine letzten blogeinträge so durchlese, bin ich Euch noch einiges schuldig...allen voran das versprochene tutorial. Das werde ich Euch pünktlich zum Wochenende schreiben, ehrlich!

Bis bald, Eure Rike


Freitag, 8. Februar 2013





Jepp und heute mal wieder in eigener Sache.

Über  2 Sachen durfte ich mich heute ganz besonders freuen:

1. ich habe einen Sonderpreis bei Stefi von stefilicous gewonnen. Und zwar ein ganz bezauberndes Utensilo im Pünktchendesign. Lieben herzlichen Dank, liebe Stefi. Und damit nicht genug, werde ich mit Stefi am nächsten Wochenende an diesem sagenhaften Fotoworkshop teilnehmen. Jo, ich bin schon ein bissel aufgeregt und gespannt.

2. Die liebe Teresa hat heute für mich Werbung auf der internetplattform   ma-gazin.de gemacht. Eine tolle Seite für alle die schon Mamas sind und es bald werden. Sie hat sich in einige meiner Produkte verliebt und entschieden, dass sie mal ein wenig "Aufmerksamkeit" brauchen. Lieben, lieben Dank dafür! Hier könnt Ihr den Artikel lesen.

Und damit nicht genug....heut ist Mädelsabend, dafür heute auch post ohne Foto, denn ich muss lllllooooosss!!!

Rike

Donnerstag, 7. Februar 2013

Neuer Schnitt - Neue Tasche


Aus der neuen handmade habe ich mal wieder einen neuen Taschenschnitt ausprobiert. Der Schnitt ist recht einfach gehalten, aber immerhin mit RV. Geändert habe ich eigentlich nur die Pattentaschen, die habe ich gedoppelt, fusselnden Fäden mag ich nicht so gern.


Die Gute ist ziemlich groß, reicht also auch zum baden oder für die Sauna.


Hier sieht man ganz gut den RV-Einsatz und das Innenfutter. 

So, ich wünsche Euch jetzt schon mal ein feines Wochenende, ich werde noch einiges nähen, dass ich Euch dann nächste Woche präsentieren werde. 

Liebe Grüße   Eure Rike
 

Montag, 4. Februar 2013



Nähkurs in Minden / Porta Westfalica


Heute mal ein kleiner Aufruf von meiner Seite. Der Februar ist voll, sowas von voll mit Terminen, dass ich jetzt schon das Gefühl habe, mal richtig durchatmen zu müssen. Dabei sind eigentlich ein paar tolle Sachen dabei, die noch so anstehen..... u.a. ein fotoworkshop, ein Markt, .....und ein Nähkurswochenende. Für alle Nähbegeisterten, oder die, die es noch werden wollen. Anfänger und Fortgeschrittene, Erwachsene oder Jugendliche.  Der nächste Nähkurs findet statt am

22. und 23. Februar 2013 in 

Kleinenbremen/Porta Westfalica.

Es sind noch 1-2 Plätze frei, wer also noch Interesse hat, darf sich gerne bei mir per mail melden. Die email findet Ihr im profil.

Morgen zeige ich Euch mal wieder eine neue Tasche. Neuer Schnitt und neue Tasche.

Einen feinen Tag noch, Eure Rike