Donnerstag, 21. November 2013

RUMS

Schwupps, jetzt bin ich doch noch einmal da.... ist mir doch spontan eine Idee gekommen, was ich mal wieder für RUMS posten kann.

Da ich mir ja seit einiger Zeit ein wenig (oder mehr) Kleidung selber nähe und die meißten Oberteile aus Jersey bestehen, könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen, wie meine Jerseyrestekiste mittlerweile aussieht. Leider fällt mir für die Verwendung der Reste nicht so besonders viel ein außer.....



Für den Schal habe ich einfach verschieden große Stücke alle mit einer Breite von 26cm zugeschnitten und zunächst mit der Overlock offenkantig aneinandergenäht. Außer Jersey habe ich auch noch Sweat, und Nicky verwendet, so wird er etwas kuscheliger. Insgesamt hat der Schal eine Länge von 1,50m. Da ich ihn allerdings gedoppelt habe, braucht man natürlich 2 Stücke in 1,50m Länge. Zuletzt einfach nur beide Teile links auf links legen und mit der Ovi einmal außen rum nähen, fertig!

Hier noch eine andere Variante in petrol!


Ist der petrofarbene Nicky mit Rosen nicht toll? Hierbei habe ich auch noch Strick eingefügt und die untere Kante handbestickt, sieht man leider schlecht.

Dann habe ich noch 2 ganz aktuelle Weihnachtszeitschriften abzugeben:


Einmal die Marie Claire IDee (französisch), hier gibt es ganz viele verschiedene Handarbeiten zu bestaunen, über sticken, nähen, häkeln alles mit Anleitungen versehen. Außerdem wunderschöne Fotostrecken. Außerdem gibts die Crafty (englisch) mit kleinem Beiheft. Auch hier tolle Ideen und wunderschöne Sachen aus Filz siehe Eule. 

Pro Zeitrschrift hätte ich gerne 5 € plus Porto, bei Interesse bitte eine email an mich, Adresse findet Ihr im Profil. 

Weitere selbstgemachten Sachen findet ihr wie immer Donnerstag bei RUMS

Einen feinen Abend noch, Eure Rike


Dienstag, 19. November 2013

Weihnachtszauber Bückeburg

Jawohl jetzt ist es amtlich:

Mamalea und Rike 

go  Weihnachtszauber Bückeburg.

Damit habe ich mir auf jeden Fall einen langgehegten Wunsch erfüllt, endlich einmal als Aussteller beim Zauber dabei zu sein. Ob es dann tatsächlich ein Traum wird, bleibt ja noch abzuwarten.  Das Schloss Bückeburg ist für mich gleich um die Ecke und eine wunderschöne Kulisse für dieses riesige adventliche, weihnachtliche Spektakel. Das gesamte Schloss, die Wagenremise, die Außenanlagen und diverse Zelte sind mit weihnachtlichen Ständen belegt, bei denen kein Wunsch offen bleibt. Von derb rustikal in der Wagenremise, bis zauberhaft im großen Schlosssaal. Über Jahre hat sich dieses Event immer weiter entwickelt, so dass es heutzutage mit bis zu 60.000 Besuchern schon zu den ganz großen Märkten zählt.

Foto Landeszeitung 11.12.2013
 Da der Zauber über ganze 10 Tage dauert,hab ich mich natürlich riesig gefreut, dass ich das ganze mit Steffi zusammen angehe werde. Ach wir werden viel Spaß haben am Stand, da bin ich mir sicher.

Daher wird es in der nächsten Zeit hier auf dem blog verhältnismäßig ruhig sein, aber danach wird es wohl viel zu berichten geben.

Falls Ihr uns besuchen wollt, Ihr findet uns im Dawanda Zelt am Gartensalon.




Unter anderem habe ich mal wieder ein paar Überzüge für kleine Teelichtgläser genäht.

Bis bald, Eure Rike

Mittwoch, 13. November 2013

MMM Mantel Rin

Jetzt noch schnell zum MeMade, denn heute ist ein besonderer Tag, nämlich mein Geburtstag. Leider hat der Tag nicht besonders vielversprechend begonnen. Denn ich hab mich schon sehr auf einige telefonische Glückwünsche gefreut, aber was macht Frau, wenn das Telefon unauffindbar ist???

Na klar, werdet Ihr jetzt sagen, vom handy aus anrufen, dann muss es ja irgendwo klingeln. Hat nur leider nicht geklappt. Nachdem ich dann wirklich 1,5 Stunden das Haus abgesucht habe, und ich war mir ziemlich sicher, dass der Große zuletzt das Telefon in der Hand hatte, konnte ich es unter dem Bett ohne Batterien auffinden, grrrr.

Aber der Tag kann nur besser werden, heute Abend werde ich noch mit ein paar Freundinnen  feiern, darauf freue ich mich schon.

Nun aber zum Mantel Rin.
Lange habe ich das passende Schnittmuster gesucht, er sollte nicht zu damenhaft sein, keinesfalls mit Gürtel und am liebsten mit Kapuze. Letztendlich habe ich mich für die recht kostspielige Anleitung Mantel Rin entschieden. Sehr gefallen hat mir besonders die vordere Klappe, die gleichzeitig in eine Kapuze übergeht.



Ich wollte außen einen Walkstoff und auf jeden Fall ein dünnes Futter, damit man auch bequem hineingleiten kann. Aber der Mantel stand unter keinem guten Stern. Es war das erste Schnittmuster, dass mich vor Wut zum Heulen gebracht hat, weil es, wie ich finde, einfach sehr mager beschrieben wurde und auch im Schnittmuster nichts aussagekräftiges vermerkt wurde.
Aber ich habe mich durchgebissen, hier und da etwas ausprobiert und auf einmal hat es klick gemacht, wie nun alles zusammen gehört. Insgesamt habe ich das Schnittmuster etwas verlängert, was auch gelungen ist, nur sitzen die Taschen jetzt ein bißchen arg weit unten, nunja.


Für das Futter habe ich einen kleinkarierten Baumwollstoff vom Maybachufer und einen Futtersatin aus dem örtlichen Stoffgeschäft verwendet. Ein Problem waren noch die Knöpfe, stehe ich doch mit Knopflöchern auf Kriegsfuß. Aber Walk franst ja nicht aus, daher beherzt hineingeschnitten und das Futter per Hand eingefaßt. Eigentlich ist er auch mit weiteren Knöpfen gedacht, aber so eher schlicht gefällt er mir doch gut.



Ein kleiner Hingucker ist dann noch meine Edelweißbrosche.


Walkstoff: Stoff und Stil
Futter: Örtl. Stoffhändler
Knöpfe und Brosche: dawanda
Schnittmuster: Mantel Rin via dawanda

Weiteres selbstgeschneidertes gibt es hier.

Eine schöne Woche Euch allen

Eure Rike

Freitag, 8. November 2013

Nur kurz

möchte ich Euch eins meiner letzten Portemonnaies zeigen. Hier aus sehr weichen Leder mit einer Tilda Rose verziert und innen habe ich alte Bauernbettwäsche verwendet.


Ich wünsche Euch ein feines Wochenende, hier soll es ja leider nur regnen, bähhh,

Eure Rike