Sonntag, 22. Juni 2014

Ohne Streifen

geht diesen Sommer ja wohl nix, gell? Überall gibt es tolle Streifenshirts und ganz besonders lieb ich die klassische Farbkombi blau/weiß. Aber gar nicht so einfach den passenden Stoff in der richtigen Qualität zu finden. Beim Stoffmarkt in Hannover hab ich dann diesen tollen Sommersweat mit leichtem Strechtanteil gefunden und dann war ja klar, ich muss gleich loslegen.

Dann hab ich überlegt und überlegt, welches Schnittmuster (muss ich mal wieder ein neues haben?) mit Kapuze oder ohne, wie lang, mit welchem Kombistoff und welche Applis???


Zum Schnittmuster: Ich habe mich gegen eine Neuanschaffung entschieden und Kanga gewählt. Der sitzt auch schön figurnah und Raglan mag ich auch sehr. Kapuze gabs nicht, obwohl ich die liebe und son cooler Sweater für  meine Begriffe auch eine Kapuze haben sollte. Aber ich hatte einfach keine Lust eine zu nähen, so.
Bei der Appli war ich mir auch nicht sicher, es sollten Buchstaben sein, aber welche? Sticken oder freihand aufsteppen? Ich hab dann einfach Rike gewählt, mir einen Schriftzug ausgedruckt und den dann plus sweat aufgelegt und umrandet. Ich hoffe der franst nach dem Waschen auch noch ordentlich aus. Außerdem hab ich es mal mit einer Bauchtasche versucht, auch das erste Mal. Irgendwie war ich immer der Meinung sie betont die Problemzonen eher als das sie ablenkt. Mmmm muss mich noch dran gewöhnen. 


Den Sternchensweat habe ich dann auch noch als Ärmelverlängerung benutzt, die sind jetzt wirklich sehr schön lang, so richtig zum Reinkuscheln. Außerdem habe ich noch Ärmelpatches aufgenäht. Für das Halsbündchen und das untere Abschlußbündchen habe ich die Rollbündchen gewählt., wobei ich auch hoffe, dass die sich nach dem Waschen noch etwas einrollen. Das gefällt mir echt gut, auch gerade weil sie quergestreift sind und ich hoffe es wellt sich nicht nach außen.



So, und nun zu dem, was mir nicht (noch nicht) gefällt. Also die Farbkombi mit petrol ist nicht so klasse, find ich. Richtig super hätte ich pink oder rot dazu gefunden, aber ich wollte endlich mal ein relativ farbneutrales Oberteil, bei rosa  pink bin ich echt gut sortiert. Nunja, ob es ein Lieblingsteil wird, wird sich noch zeigen.

Da es hier im blog ja 4 Wochen echt mau war, mache ich morgen gleich weiter mit einem post zu einem neuen ebook, das ich probenähen durfte.

Stay tuned, bis morgen

Eure Rike

Kommentare:

  1. Liebe Rike ,

    na der Sweater sieht ja absolut toll aus !!! Da beneide ich Dich ,sieht so schön nach Urlaub aus :-)))Bin schon gespannt, was Du probegenäht hast .Die Bauchtasche sieht toll aus , der Schriftzug auch - na , dann bis "morgen" , werde auf jeden fall gucken kommen .

    Ganz liebe Grüße , Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    mir gefällt Dein Shirt sehr gut und ich finde es steht Dir hervorragend.
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rike,
    solltest du wider Erwarten zu dem Schluss kommen, dass dies nicht dein neues Lieblingsshirt wird, *HIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEER*... Finger hoch und schrei... ich nähme es sofort, denn es ist so schön, dass es auf gar keinen Fall nicht oder nur wenig getragen werden sollte!!! Es ist mal ein bisschen anders... Petrol dazu war eine tolle Entscheidung - rot wäre zu offensichtlich und pink hast du genug, schreibst du selber. Also gib dem Shirt eine Chance; es ist wirklich klasse geworden und steht dir sehr gut!!
    GLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das gestreifte Hemd sieht so schön, blau und weiß ist eine perfekte Combo. Du siehst schön auf diesem Shirt, passt Sie gut. Pink ist auch eine gute Wahl.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über Kommentare. Also hau in die Tasten! Eure Rike